Faulbrutuntersuchung

Wer führt die Untersuchungen durch?

Das Landesuntersuchungsamt für Gesundheits-, Umwelt- und Verbraucherschutz in Stendal kann Futterkranzproben auf Amerikanische Faulbrut untersuchen.
Auf der dortigen Internetseite können Sie ein Hinweisblatt und die notwendigen Antragsformulare herunterladen. Es ist ggf. möglich bei der Tierseuchenkasse Sachsen-Anhalt eine Kostenerstattung hierfür zu beantragen.

Futterkranzproben sollten von jedem Imker eingeholt werden,
denn nur gesunde Bienen führen zu gesunden Völkern und einem guten Honigertrag.